Peter PAN - Pflege und Adoption in Niederösterreich

   

Weiterbildungen

Projekt Pensionsversicherung

Seit 2005 bietet das Land Niederösterreich für die Dauer von Pflege und Erziehung eines Pflegekindes ab dem vollendeten vierten Lebensjahr pensionsversicherungsrechtliche Absicherung. Voraussetzung für diese freiwillige Weiter- bzw. Höherversicherung ist die Teilnahme des haushaltsführenden Elternteils an zwei Weiterbildungen aus dem Angebot von Peter PAN – Pflege und Adoption in NÖ, sowie an mindestens fünf Terminen einer der angeführten Reflexionsrunden für Pflegeeltern pro Kalenderjahr. Informationen zur Pensionsversicherung für Pflegeeltern finden Sie auf der Homepage des Land Niederösterreich:

http://noe.gv.at/Gesellschaft-Soziales/Familien/Pflegekind-Pflegeeltern.html

Die kostenlosen Weiterbildungsveranstaltungen und Reflexionsrunden für Pflegeeltern können selbstverständlich auch von allen Pflegeeltern in Anspruch genommen werden, für die eine Pensionsversicherung für Pflegeeltern nicht in Frage kommt!   

 

Themen und ReferentInnen für den Weiterbildungszyklus 2017/2018:


Termine - Weiterbildungen Projekt Pensionsversicherung 2017:


Elke Kohl: "Trauergestaltung mit Kindern" - Krankheit, Trennung und Tod - alles passiert! Wie können wir Kinder in Zeiten der Krankheit und des Abschiednehmens von nahen Angehörigen gut begleiten? Inhalte: Einblicke in kindliche Erlebniswelten, Bdürfnisse und Reaktionen in Trauerzeiten, Beispiele für aktive Trauergestaltung.


Mag. Ruth Kubik: "Das Rumpelstilzchensyndrom" - Kommunikation und Deeskalation bei aggressivem Verhalten - Pflegeeltern sind oft mit dem Phänomen Aggression von Pflegekindern konfrontiert. Um mit herausfordernden Verhaltensweisen von Kindern konstruktiv umgehen zu können, bedarf es bestimmter Kompetenzen, in erster Linie Prävention und Deeskalation, die sich an den Bedürfnissen und  der Sicherheit des Kindes orientieren. Wesentlich dabei sind die Förderung der Selbstkompetenz der Kinder im Umgang mit den eigenen aggressiven Impulsen und Verhaltensweisen sowie die Reflexion des eigenen Auftretens.


Mag. Christian Schmidhofer: "Humor als Kraftquelle für den (Arbeits) - Alltag" - Humor ist ein sehr gutes Instrument zur Bewältigung herausfordernder Situationen, zur Verbesserung des Klimas und um neue Impulse in verfahrene Situationen zu bringen. Mit Humor ist es möglich, Situationen aus einer anderen Perspektive zu sehen.


Mag. Isabella Thin: "Coping und ResilienzTraining für Pflegeeltern" - Unsere krisenhafte Zeit, die Rollenvielfalt, die somit entstandene Vielfachbeslastung, die Zeitknappheit, die eigenen und fremden Leistungsansprüche - all das stellt und vor Herausforderungen, die wir nur dann erfolgreich bewältigen können, wenn unsere eigenen Energietanks gefüllt sind. Reflexion des eigenen Stressverhaltens, Entstehen von Burnout und Werkzeuge zur Stressbewältigung.


1. Halbjahr 2017:

TERMINE


ORT


REFERENTEN/THEMEN

   

Samstag, 04. März 2017

   



   

MOLD (Bezirk Horn)
Bildungswerkstatt Mold,
Mold 72
3580 Horn

   

Elke Kohl
Trennung, Abschied, Krankheit, Tod wie begleite ich die Kinder dabei gut“

  
   

Samstag, 04. März 2017

   



   

GÄNSERNDORF
Kurszentrum Meandra
Peter Roseggergasse 4/5
2230 Gänserndorf

   

Mag. Ruth Kubik „Rumpelstilzchensyndrom“ – Krisenkommunikation und Deeskalation bei aggressivem Verhalten

   

Samstag, 11. März 2017

   



   

TULLN
Rotes Kreuz
Bezirksstelle Tulln
Dr.-Karl-Landsteiner-Str. 1
3430 Tulln

   

Mag. Christian Schmidhofer
„Humor als Kraftquelle für den (Arbeits-) Alltag

  
   

Samstag, 01.April 2017

   


   

MÖNICHKIRCHEN
Hotel Binder „Grüner Kreis“,

2872 Mönichkirchen 99

 

Mag. Isabella Thin
Curt Coping und ResilienzTraining für Pflegeeltern"

  

Samstag, 06. Mai 2017

   



   

AMSTETTEN
Rathaussaal im Rathaushof
Rathausstr. 1
3300 Amstetten

   

Mag. Ruth Kubik „Rumpelstilzchensyndrom“ – Krisenkommunikation und Deeskalation bei aggressivem Verhalten

   

Sonntag, 07. Mai 2017

   



   

GROSSRUSSBACH
Bildungshaus Großrußbach, Schlossbergstraße 8
2114 Großrußbach

   

Mag. Christian Schmidhofer
„Humor als Kraftquelle für den (Arbeits-) Alltag

  
   

Samstag, 13. Mai 2017

   

MÖDLING
Evangelikale F. Gemeinde
Fabriksgasse 19
2340 Mödling

   

Mag. Isabella Thin
Curt Coping und ResilienzTraining für Pflegeeltern“

  
   

Samstag, 03. Juni 2017

   



   

ST.PÖLTEN
Bildungshaus St. Hippolyt
Eybnerstraße 5
3100 St. Pölten

   

Elke Kohl
Trennung, Abschied, Krankheit, Tod wie begleite ich die Kinder dabei gut“

   




 

 2. Halbjahr 2017:

TERMINE

ORT

REFERENTEN/THEMEN

   

Sonntag, 10.September 2017

   



   

GÄNSERNDORF
Kurszentrum Meandra
Peter Roseggergasse 4/5
2230 Gänserndorf

   

Elke Kohl
Trennung, Abschied, Krankheit, Tod wie begleite ich die Kinder dabei gut“

   

Samstag, 23.September 2017

   



   

GROSSRUSSBACH
Bildungshaus Großrußbach, Schlossbergstraße 8
2114 Großrußbach

   

Mag. Isabella Thin
Curt Coping und ResilienzTraining für Pflegeeltern“

   

Sonntag, 24. September 2017

   



   

ST.PÖLTEN
Bildungshaus St. Hippolyt
Eybnerstraße 5
3100 St. Pölten

   

Mag. Christian Schmidhofer
„Humor als Kraftquelle für den (Arbeits-) Alltag

   

Samstag, 07. Oktober 2017

   



   

TULLN
Rotes Kreuz
Bezirksstelle Tulln
Dr.-Karl-Landsteiner-Str. 1
3430 Tulln

   

Elke Kohl
Trennung, Abschied, Krankheit, Tod wie begleite ich die Kinder dabei gut“

   

Samstag, 28. Oktober 2017

   



   

AMSTETTEN
Rathaussaal im Rathaushof
Rathausstr. 1
3300 Amstetten

   

Mag. Isabella Thin
Curt Coping und ResilienzTraining für Pflegeeltern“

   

Samstag, 28. Oktober 2017

   


   

MÖNICHKIRCHEN
Hotel Binder „Grüner Kreis“
2872 Mönichkirchen 99

   

Mag. Ruth Kubik „Rumpelstilzchensyndrom“ – Krisenkommunikation und Deeskalation bei aggressivem Verhalten

   

Samstag, 04. November 2017

   



   

MOLD (Bezirk Horn)
Bildungswerkstatt Mold
Mold 72
3580 Horn

   

Mag. Christian Schmidhofer
„Humor als Kraftquelle für den (Arbeits-) Alltag

  
   

Samstag, 18. November 2017


   

MÖDLING
Evangelikale F. Gemeinde
Fabriksgasse 19
2340 Mödling

 
   

Mag. Ruth Kubik „Rumpelstilzchensyndrom“ – Krisenkommunikation und Deeskalation bei aggressivem Verhalten


 

Organisatorisches zu den Weiterbildungen für Pflegeeltern – Projekt Pensionsversicherung:

Kurszeiten

Die Weiterbildungen finden jeweils samstags, fallweise sonntags in der Zeit von 09.00 – 17.00 Uhr statt.

Anmeldungen

Anmeldungen zu Weiterbildungen für Pflegeeltern sind - bis spätenstens 1 Woche vor der Weiterbildung - entweder schriftlich mittels Anmeldebogen, als formlose E-Mail sowie telefonisch möglich. Wir bitten jedenfalls um Angabe von Kontaktdaten (Telefonnummer sowie entweder Postanschrift oder E-Mail-Adresse) um Sie gegebenenfalls über allfällige Änderungen verständigen zu können.

Kinderbetreuung

Auf Grund aktueller gesetzlicher Bestimmungen kann ab sofort zu den Weiterbildungsangeboten für die Pensionsversicherung keine Kinderbetreuung angeboten werden.

Teilnahmebestätigungen

Teilnahmebestätigungen über die besuchten Veranstaltungen sind am Ende des Kalenderjahres an den Verein Peter PAN zu schicken (per Post, Fax oder E-Mail).

 

Alle Unterlagen zum Ausdrucken:

 

Witerbildungstermine Projekt Pensionsversicherung 2017
Weiterbildungstermine_PPV2017.pdf (293.32KB)
Witerbildungstermine Projekt Pensionsversicherung 2017
Weiterbildungstermine_PPV2017.pdf
(293.32KB)

 



Anmeldeformular Projekt Pensionsversicherung 2017
AnmeldeformularWB_ProjPV2017.pdf (447.18KB)
Anmeldeformular Projekt Pensionsversicherung 2017
AnmeldeformularWB_ProjPV2017.pdf
(447.18KB)




Teilnahmebestätigung Projekt Pensionsversicherung 2017
TeilnahmebestPROJPV17-1.pdf (201.73KB)
Teilnahmebestätigung Projekt Pensionsversicherung 2017
TeilnahmebestPROJPV17-1.pdf
(201.73KB)